Abu Nuhas / Carnatic, Ägypten

Das Wrack der Carnatic ist ein bekannter Tauchspot im Roten Meer. Es liegt in einer Tiefe, die auch für Sporttaucher leicht zugänglich ist.

Am 12.09.1969 startete der Dampfsegler ‚Carnatic‘ zur langen Fahrt von Suez nach Bombay. Ganz so lang wurde die Fahrt dieses Mal nicht, bereits am nächsten Tag lief das Schiff auf Shaab Abu Nuhas auf und ging am 14.09.1969 unter. Auf seiner letzten Fahrt war es mit Weinflaschen, Baumwollballen, Post und Kupferplatten beladen.

Die Passagiere waren vom Pech verfolgt, denn eigentlich hatten sie ihre Fahrt nach Bombay auf dem Schiff ‚Pera‘ gestartet. Die ‚Pera‘ jedoch lief vor Alexandria auf Grund. Zwar kam sie nach einigen Stunden durch die Flut wieder frei, aber dennoch mussten die Gäste ihre Fahrt auf der wesentlich modernen ‚Carnatic‘ fortsetzen.

Bereits an Einiges gewöhnt, schienen die Gäste auch nicht besonders aufgeregt, als nun die ‚Carnatic‘ auflief. Der Kapitän teilte ihnen mit, dass ein anderes Schiff der Reederei kommen werde, die ‚Sumatra‘, um sie aufzunehmen. Er ging weiterhin davon aus, dass die ‚Carnatic‘ sicher sei und keine Gefahr für die Gäste bestehe. Leider war dies eine Fehleinschätzung. Am Morgen sank das Schiff, einige Passagiere konnten sich in Beibooten retten, aber nicht alle.

Heute liegt das Wrack mit seinem gut erhaltenen Vor- und Achterschiff auf 20m-24m tiefem Sandgrund. Das Mitschiff und der Maschinenraum wurden weitgehend zerstört. Die ‚Carnatic‘ ist relativ einfach zu betauchen und wunderschön bewachsen.

Schiffsdaten

Länge 98m
Breite 13m
Tiefgang 6m
Antrieb Dampfmaschine, Hilfsbesegelung
Ladung auf der letzten Fahrt Baumwollballen, Weinflaschen, Post und Goldmünzen
Stapellauf 06.12.1862
Untergang 14.09.1869
Minimale Tiefe 17m
Maximale Tiefe 24m