Oman

Es war einmal, so beginnen die meisten Geschichten aus 1000 und einer Nacht. Sie erzählen von Sindbad dem Seefahrer, Kalifen, Dschinni und Karawanen die entlang der der Weihrauchstraße ziehen. All diese spannenden Geschichten faszinierten uns in unserer Jugend.

Kaum ein Land besticht durch so vielfältige Gegensätze wie der Oman, karge Wüsten - grüne Oasen, endlose Strände - zerklüftete Berge.

 

Die Halbinsel Musandam ist vom restlichen Oman durch die Vereinigten Arabischen Emirate getrennt. Hier fallen die Felswände des Hadjar-Gebirges steil ins Meer. Seiner wild zerklüfteten Fjordlandschaft verdankt dieser Landesteil auch die Bezeichnung "Norwegen des Mittleren Osten".

Das Hadjar-Gebirge verläuft bis zu seinen südlichen Ausläufern auf einer Länge von rund 600 Kilometern entlang der Nordküste des Sultanats. Im westlichen Hadjar liegt der höchste Gipfel, der Djebel Shams mit 3009 Metern.Der ca. 30 km breite Streifen zwischen Küste und Gebirge, ist der Gemüsegarten des Sultanats.
Begünstigt durch die Regenfälle im Gebirge ist eine ganzjährige Ernte möglich.

Tiefe Canyon und Wadis, die oft das ganze Jahr über Wasser führen, durchziehen die Gebirgskette. Eingekesselt von Felswänden befindet sich hier die Hauptstadt „Muscat“. Sie war schon in früheren Zeiten Zentrum des Seehandels. Heute regiert hier Sultan Qaboos in seinen neuen Palast, eingebettet von den beiden Festungen Djalali und Mirani.

Westlich von Muscat liegt die Wahibawüste und das Naturschutzgebiet Ras al-Djinz. Die Wüstenlandschaft wird in großen Abständen von Oasen unterbrochen, die einen krassen Gegensatz zur Wüstenvegetation darstellen.

Südlich schließt sich die Region Dhofar an, die ein Drittel des Landes ausmacht. Die Region ist bekannt für seine Düfte. Aus Weihrauch, Sandelholz, Myrrhe, Moschus und Rosen entstehen die teuersten Parfüms der Welt. Von Juni bis Ende August herrscht in der Region der Monsun. Nebel und Nieselregen lassen die Tagestemperaturen in dieser Zeit nicht über 30C° steigen.

Die Kultur des Oman ist geprägt durch die lange Zeit der Isolationspolitik von Sultan Qaboos Vaters, bis 1970 war das Land fast unbeeinflusst von westlichen Einflüssen. Heute zählt der Oman zu den fortschrittlichsten Ländern der Arabischen Halbinsel.

Lasst euch von den freundlichen, weltoffenen Menschen und den atemberaubenden Landschaften verzaubern.