Cave Reef / Malahi Sirnaka

Dieses Riff hat viele arabische Namen: Um Kaharim, Malahi Sirnaka oder Malahi St. Johns.
 
„Malahi“ bedeutet „Spielplatz“ und trifft es am Besten. Das ganze Riff ist ein Spielplatz für Höhlenbegeisterte. Die Eingänge zu den immer wieder nach oben hin geöffneten Höhlengängen liegen auf 5 bis 8 Meter Tiefe. Leicht verliert man als nicht ortskundiger Taucher die Orientierung in diesem weitläufigen Gängesystem. Aber irgendwann sieht man immer wieder einen Ausgang. Sehr zur Freude und Erheiterung der Bootscrew kommt es auch oft vor, dass kurz auftauchende Köpfe mitten im Riff gesehen werden, die nach kurzer Orientierung schnell und heimlich wieder abtauchen.
 
Die wirklich einzigartigen Lichtspiele in den Höhlen und viele kleine Lebewesen lassen Taucheraugen an diesem Spielplatz strahlen. In den Spalten und Überhängen der Höhlengänge leben etwa die paarweise lebenden gebänderten Scherengarnelen oder, meist in großen Gruppen, die Durban-Tanzgarnele. Ihren Namen hat die Durban Tanzgarnele von ihrer ungewöhnlichen Art, sich am Boden zu bewegen. Das vorsichtige Stolzieren der Durban-Tanzgarnele wird immer wieder durch abrupte Stopps unterbrochen, sie wirkt dadurch ein wenig wie eine Tangotänzerin.
 
Am Ankerplatz der Boote sind drei große, zutrauliche Napoleon-Prachtlippfische zuhause.

Der Tauchplatz Cave Reef / Malahi Sirnaka kann von folgenden Basen angefahren werden: