King Cruiser

Die ‚King Cruiser‘ wurde vor etwa 30 Jahren in Japan gebaut. Bis 1997 wurde sie als Fähre zwischen Phuket und den Phi Phi-Inseln eingesetzt. Am 14. Mai 1997, einem sonnigen und ruhigen Tag, ist sie aus mysteriösen Gründen auf das Anemonen-Riff aufgelaufen. Gott sei Dank konnten alle Passagiere die Fähre unverletzt verlassen, bevor sie sank.

Mit einer Länge von 85m ist sie eines der größeren Wracks in der Andamanensee. Ein Bojenseil führt von der Oberfläche bis zum Wrack. In den letzten Jahren ist die King Cruiser ein wunderschönes "künstliches" Riff geworden.

Das Schiff liegt mit dem Bug auf ca. 32m Tiefe. Von der Oberfläche führt ein Bojenseil bis zum Wrack. Das Oberdeck liegt ca. 15 m tief, der Bug liegt auf ca. 32m Tiefe. Am Heck steht sehr standorttreu ein großer Barakudaschwarm, und überall am Wrack findet das geübte Auge perfekt getarnte Drachenköpfe.

Erfahrene Taucher können mit der entsprechenden Ausrüstung auch das Innere des Schiffes, Autodeck und Kapitänskabine leicht erkunden. Der Eingang ist bei 17m-22m, die Fenster sind alle scheibenlos, und man hat jederzeit die Möglichkeit, aus dem Schiff zu heraustauchen

Der Tauchplatz King Cruiser kann auf folgenden Safarirouten liegen:



Der Tauchplatz King Cruiser kann von folgenden Basen angefahren werden:


Lanta Fun Divers
Sea Bees Phuket/ Chalong