Sanageb, Sudan

Sanageb findet man eineinhalb Stunden nördlich der „Umbria“. Dieses Riff steigt aus 800m Tiefe bis zur Wasseroberfläche auf.

Dieses Korallenriff ist ein wirklich ein schöner Platz zum Tauchen oder Schnorcheln. Es weist größte Korallenvielfalt im Roten Meer auf.

Der von Engländern erbaute Leuchtturm wurde auf dem Riff platziert, und daneben liegen Höhlen und Senken, die ein interessierter Taucher besuchen kann. Es gibt zwei Sudanesen, die alle 4-5 Wochen abwechselnd in dem Leuchtturm wohnen und Besucher gerne Willkommen heißen. Man kann auf den Leuchtturm klettern und über das Korallenriff mit seinem kristallklaren Wasser Ausschau halten. Jeder, der den Leuchtturm erklettert hat, kommt mit einer anderen Stufenanzahl zurück, man wird sich über die Anzahl der Stufen des Leuchtturmes einfach nicht einig.

Man muss nicht tief tauchen, um die reiche Artenvielfalt zu sehen, und deshalb ist Sanageb auch ein großartiges Schnorchelgebiet.

Das südliche Plateau ist ein großartiger Tauchplatz. Weich- und Hartkorallen sind ebenso reichlich vorhanden wie Schulen von Makrelen, Barrakudas, Thunfischen und Schnappern. Graue Riffhaie kreuzen nah vorbei, manchmal gemeinsam mit gelegentlich vorbeischwimmenden Weißspitzenriff-Haien. Mitunter gibt es auch manchmal Hammerhaie, Seidenhaie und Weißspitzenhaie zu sehen, gelegentlich auch Mantas.

Auch das Nordplateau lohnt sich. Dies ist ein tiefer Tauchgang mit einem Plateau auf 45m, wo Hammerhai-Schulen oft vorkommen. Es ist ebenso normal, Graue Riffhaie, Silberspitzenhaie und Weißspitzenhaie zu sehen. Wo das Schiff innerhalb der Lagune ankert, befindet sich oft eine Gruppe Delfine und es ist auch nichts Ungewöhnliches, zwischen ihnen schnorcheln zu können.

Der Tauchplatz Sanageb kann von folgenden Basen angefahren werden: