Shaab Claudio

Ein zauberhafter Tauchplatz!
 
Der Sandgrund um das Riff fällt von 18m Tiefe langsam ab. Am Südostende befinden sich auf circa 3m bis 9m Tiefe die Eingänge in das Höhlensystem. Die Höhlengänge sind immer wieder zur Wasseroberfläche hin geöffnet. Durch das einfallende Tageslicht entstehen sagenhafte Lichtspiele. Folgt man den Gängen zur Riffmitte hin, kommt man zu einem kathedralenähnlich Platz.
 
Der Porenkorallen-Garten auf der Ostseite ist sehr farbenprächtig und fischreich. In den Putzerstationen im oberen Riffbereich findet man alte, griesgrämig aussehende Barrakudas. Unter dem Ankerplatz hat seit einigen Jahren ein sehr neugieriger und Kontakt suchender, großer Napoleon sein Zuhause.
 
Bei den richtigen Windverhältnissen kann man in Shaab Claudio wunderbar nachts Tauchen.

Der Tauchplatz Shaab Claudio kann von folgenden Basen angefahren werden: