Shaab Rumi, Sudan

Einige 25 Meilen nordöstlich von Port Sudan gelegen, weist dieses Riff ein Plateau auf 9m Tiefe auf, ansonsten gibt es Steilabfälle.

Hier hatten Jaques Cousteau und sein Team eine Unterwasserstation verankert, die „Precontinent II“, um Auswirkungen eines langzeitlichen Unterwasseraufenthalts von Tauchern bei voller Sättigung sämtlicher Gase im Körper zu studieren. Eines der Ergebnisse des Experiments war, dass Taucher, einmal voll gesättigt, möglicherweise ewig getaucht bleiben können, vorausgesetzt natürlich, sie haben genügend Luft. Wirklich unglaublich ist aber, dass dieses Experiment bereits 1963 durchgeführt wurde, von Wissenschaftlern, deren Wissen ihrer Zeit deutlich voraus war.

Die Überreste dieser Expedition sind noch immer vorhanden und sind einen Tauchgang wert. Südlich des Shaab Rumi liegt ein Plateau in 23m Tiefe. Hier findet man unzählige Haie, Barakudas und Buckelkopf-Papageienfische.

Der Tauchplatz Shaab Rumi kann von folgenden Basen angefahren werden: