Gota Kebir

Gota ist im Roten Meer immer ein kreisrundes oder ovales Riff, das bis zur Wasseroberfläche geht. Kebir heißt „groß“. Also das „Große ovale Riff“ von St. Johns.
 
Obwohl das Riff sehr groß ist, gibt es nur zwei spannende Tauchplätze. Entweder lässt man sich mit dem Zodiac auf der Ostseite absetzen und taucht Riff rechte Schulter an der steil abfallenden Riffwand zum Boot zurück.
 
Oder man betaucht vom Ankerplatz das Südplateau. Im Flachwasserbereich der Riffwand, von 3m bis 9m Tiefe, befindet sich ein riesiges Anemonenfeld. Ein weiteres großes Anemonenfeld findet man zwischen 14m bis 16m. Im südwestlichen Teil des Plateaus befinden sich in 4m bis 8m Tiefe kleine, nach oben hin geöffnete Höhlengänge. Wenn man sich vorsichtig und langsam anpirscht, kann man dort oft kleine Weißspitzen-Riffhaie beim Ausruhen beobachten.
 
Das Südplateau beginnt auf circa 17m und endet auf 30m Tiefe. Dort beginnt der nicht besonders spektakuläre Drop Off. Das Plateau ist mit vielen kleinen Korallenblocks wunderschön bewachsen. Mit etwas Glück trifft man hier auf eine Schildkröte.