Omneia, Tauchen, Tauchsafari, Sudan

1. Tag:  Ankunft in Port Sudan, Transfer zum Schiff

2. Tag: Checktauchgang am M/Y Umbria Wrack, zweiter und dritter Tauchgang und der Nachttauchgang an der M/Y Umbria (Wingates Riff). Nächtliche Überfahrt zum Angarosh Riff.

3. Tag: Early Morning Tauchgang und zweiter Tauchgang am Angarosh Riff, dritter Tauchgang am Abington Riff und der Nachttauchgang an Shambaya.  

4. Tag. Früh morgens geht es Richtung Norden zum Merlo Riff für den ersten Tauchgang. Weiterfahrt nach Quita’a El Banna zum zweiten und dritten Tauchgang, Nachttauchgang nach Überfahrt zum El Gurna Riff.  

5. Tag: Am Frühen Morgen fährt das Schiff zum Sha’b Rumi, um dort den ganzen Tag zu tauchen. Zwei Tauchgänge auf dem Süd Plateau und dritter Tauchgang am „Cousteau Conshelf“, danach Weiterfahrt nach Sanganeb Süd zum Nachttauchgang.   

6. Tag: Früh morgens führt uns der Weg zu den „Nord Suakin Group“. Erster Tauchgang an Sha’b Jibna, Weiterfahrt nach Logan für den zweiten Tauchgang und Sha’b Ambar für den dritten Tauchgang. Nachttauchgang an Sha’b Ambar oder Überfahrt zum Sanganeb Riff. (abhängig von den Wetterbedingungen)

7. Tag: Am letzten Tag wird morgens am Sanganeb Nord Plateau getaucht. Der zweite Tauchgang ist am Sanganeb Süd Plateau. Rückfahrt zur Marina Port Sudan – Ausschiffung oder Übernachtung an Bord.

Welche Plätze tatsächlich angefahren werden, hängt von den aktuellen Wetterbedingungen ab.

Es wird eine Mindestanzahl geloggter Tauchgänge von 50 empfohlen

 

 

Derzeit stehen keine Termine für dieses Schiff fest.

Folgende Tauchplätze können auf der Route Sudan - Nord und Süden angefahren werden:


Abington Reef
Angarosh Reef
Merlo Reef
Qita El Banaa
Sanageb
Shaab Ambar
Shaab Rumi

Die Route Sudan - Nord und Süden wird demnächst von folgenden Schiffen gefahren:


Ocean Window (Sudan)
Seawolf Dominator (Sudan)